Theorie und Praxis der Interpretation ausgewählter Gedichte

-

Karl-Heinz Wollscheid

Kurzübersicht

Karl-Heinz Wollscheid erklärt, wie man Form und Inhalt eines Gedichtes untersuchen und ihr Zusammenspiel erkennen kann.
Gedichte enthalten Denkanstöße, die einen tieferen Einblick in das Verhältnis des Menschen zum eigenen Lebensentwurf und zu seiner Umwelt ermöglichen. Diesen Gesichtspunkt zeigt der Autor über die reine Textinterpretation hinaus an zahlreichen Gedichten auf.

ISBN: 978-3-941216-49-5
Veröffentlicht: April 2011, 1.. Auflage, Einband: Hardcover, Seiten 248, Format DIN A5, Gewicht 0.45 kg
Lieferzeit: 2 - 6 Werktage
Verfügbarkeit: Auf Lager
21,80 €

Theorie und Praxis der Interpretation ausgewählter Gedichte

Mehr Ansichten

Details

Karl-Heinz Wollscheid

Theorie und Praxis der Interpretation ausgewählter Gedichte

248 Seiten. Format: DIN A5, Einband: Hardcover. Preis: 21,80 Euro. ISBN: 978-3-941216-49-5. Rhombos-Verlag, Berlin 2011
Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht

Die vier ei-Assonanzen, die sechs ch/sch-Alliterationen und die r- und k-Alliterationen im Rahmen des 5-hebigen Jambus sind kein äußerer Schmuck, sondern Formmerkmale, die mit der inhaltlichen Aussage im Einklang stehen.
Karl-Heinz Wollscheid erklärt, wie man Form und Inhalt eines Gedichtes untersuchen und ihr Zusammenspiel erkennen kann.
Gedichte enthalten Denkanstöße, die einen tieferen Einblick in das Verhältnis des Menschen zum eigenen Lebensentwurf und zu seiner Umwelt ermöglichen. Diesen Gesichtspunkt zeigt der Autor über die reine Textinterpretation hinaus an zahlreichen Gedichten auf.

Wollscheid_Foto.jpg
Karl-Heinz Wollscheid war nach dem Studium der Theologie und der Germanistik Lehrer am Gymnasium.
In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Autor intensiv mit philosophischen und theologischen Theorien beschäftigt und seine Überlegungen in bislang fünf Büchern veröffentlicht.


Inhaltsverzeichnis


Vorwort    7
1    Theorie:
Grundlagen der Gedichtinterpretation    11
1.1    Was ist ein Gedicht?    11
1.2    Der Unterschied zwischen dem Vorverständnis eines Gedichts und seiner Interpretation    14
1.3    Textinterne und textexterne Interpretation; induktive und deduktive Methode    16
1.4    Das Ziel der Interpretation    19
2    Praxis:
Elemente der Analyse eines Gedichts    23
2.1    Das Versmaß    23
2.2    Der Rhythmus    28
2.3    Der Reim    33
2.4    Gedichtstrophen und Gedichtformen    37
2.5    Hinweise zur grammatischen Analyse    39
2.6    Überblick über die Fachbegriffe    41
3    Interpretation einzelner Gedichte    45
3.1    Walther von der Vogelweide    45
Ich saz ûf eime steine    46
3.2    Andreas Gryphius    54
Tränen des Vaterlandes. Anno 1636    57
Es ist alles eitel    62
Abend     70
3.3    Epigramme    78
Angelus Silesius     78
Friedrich von Logau    84
Erich Kästner     87
3.4    Gottfried August Bürger    90
Der Bauer    90
3.5    Johann Wolfgang Goethe     99
Gesang der Geister über den Wassern    99
3.6    Friedrich Schiller     112
Die Worte des Glaubens    112
3.7    Heinrich Heine    123
Belsatzar    123
Die schlesischen Weber    134
3.8    Josef von Eichendorff    142
So viele Quellen     142
Mondnacht    151
3.9    Theodor Storm    158
Die Stadt    158
3.10    Conrad Ferdinand Meyer     164
Möwenflug    164
Der römische Brunnen    170
3.11    Hugo von Hofmannsthal     177
Was ist die Welt?    177
Die Beiden    185
Manche freilich ...    189
3.12    Rainer Maria Rilke    200
Die Treppe der Orangerie    200
Der Panther    207
Herbsttag    215
3.13    Hermann Hesse     221
Stufen    221
3.14    Georg Britting     228
Der Hahn    228
3.15    Marie Luise Kaschnitz    238
Hiroshima    238

Zusatzinformation

Gewicht 0.450
Lieferzeit 2 - 6 Werktage