MüllMagazin-Jahresarchiv 1989 (4 Hefte)

-

Kurzübersicht

-
ISBN: -
ISSN: 0934-3482
Veröffentlicht: -, -. Auflage, Einband: geklammert, Seiten 192, Format 182 mm breit, 254 mm hoch , Gewicht 0 kg
Lieferzeit: 2 - 6 Werktage
Verfügbarkeit: Auf Lager
20,00 €

MüllMagazin-Jahresarchiv 1989 (4 Hefte)

Mehr Ansichten

Details

MüllMagazin Fachartikel-Inhaltsverzeichnis für das Jahr 1989
Die Einträge sind nach Heftrubriken geordnet und enthalten im einzelnen: Titel (fett); Heftnummer/Jahreszahl/Seite, Seitenanzahl (in Klammern), Unterzeile im Heft; ergänzende Schlüsselworte (kursiv)
Als Download steht das Jahresverzeichnis auch als PDF-Datei zur Verfügung

 

BERICHT
Demokratische Rechte unterlaufen; 1/1989/45 (3 S.)Die Planung einer Hochtemperaturverbrennungsanlage offenbart eine gescheiterte Abfallpolitik;
MVA, Öffentlichkeit, Hamburg

Problembewußtsein vorhanden; 3/1989/53 (3 S.); Die \"First International Conference on Waste Minimization and Clean Technology\" vom 29.Mai bis 1.Juni 1989 in Genf\"

Politische Möglichkeiten verkauft; 4/1989/54 (2 S.); Der Hamburger Senat verhindert durch die Privatisierung einer Müllverbrennungsanlage nötige Schritte zur Abfallvermeidung;
MVA, Kommunen

 

BIOLOGISCHE VERFAHREN
Gut Düng will Weile haben;
1/1989/30 (3 S.); Die Güllebehandlung durch Belüftung oder anaerobe Fermentation erscheint als geeignete Lösung der Gülleentsorgung;
siehe Heft 4/89 S. 26

Sinnvolle Alternative; 1/1989/26 (4 S.); Müll und Klärschlamm werden mit Hilfe einer2 sanften mittleren Technologie zu Humus umgewandelt;
Klärschlammvererdung in Schilfbecken

Biogas als Nebenprodukt; 3/1989/34 (3 S.); Eine anaerobe Vergärung und Kompostierung des organischen Mülls soll Deponien entlasten;
Kalte Vorbehandlung, Biomasse

Gut Düng will Weile haben -Teil 2; 4/1989/26 (2 S.); Die umweltschonende Handhabung von Faulschlamm ist ein Ansatz zur Lösung der Gülleproblematik;
siehe Heft 1/89 S.30

 

DEPONIE
EDV auf Abfalldeponien; 1/1989/44 (1 S.); IBIS erfaßt alle für Betriebsablauf und Deponieverhalten relevanten Daten

Status quo ungenügend; 3/1989/47 (3 S.); Im Landkreis Weilheim-Schongau werden neue Erkenntnisse der Deponietechnik in die Tat umgesetzt;
Kommunen

 

FORSCHUNG
Mangelhafte Entsorgung; 1/1989/19 (1 S.); Durch unkontrollierte PCB-Emissionen aus Kleinkondensatoren drohen erhebliche Umweltbelastungen

Widersprüchliche Hypothesen; 1/1989/20 (2 S.); PCDD und PCDF entstehen bei der Müllverbrennung hauptsächlich im Bereich der Wärmetauscher;
MVA, Dioxine, Furane

Erheblicher Forschungsbedarf; 4/1989/45 (5 S.); Aufgrund der Wissenslücken über die Toxizität von Dioxinen und Furanen sollte der Bau weiterer MVA zunächst unterbunden werden;
Verbrennung

 

FORUM
Lebenslauf im Mittelpunkt; 1/1989/8 (2 S.); Die Produktlinienanalyse eignet sich zur Bewertung des Abfallvermeidungspotentials von Produkten;
Produktbilanzen

Gegen den \"Abfallnotstand\"; 1/1989/10 (4 S.); Ein Hamburger Modellversuch zu Abfallvermeidung läßt eine Verringerung des bundesdeutschen Hausmülls um acht Prozent realistisch erscheinen;
Kommunen

Transparente Bewertungsmaßstäbe wünschenswert; 1/1989/14 (2 S.); Ökobilanz und Öko-Controlling können ein geeignetes Mittel unternehmerischer Umweltvorsorge darstellen;
Umweltbilanzen, Gewerbe, Industrie

Aufklärung tut not; 1/1989/16 (2 S.); Professionelle Öffentlichkeitsarbeit sollte einen festen Bestandteil ökologischer Abfallkonzepte bilden;
Abfallberatung

Zeichen für die Zukunft; 2/1989/14 (2 S.); Die Umweltberatung im Einzelhandel erfordert Flexibilität und Einfühlungsvermögen;
Gewerbe, Abfallberatung

Dem Müll eine Abfuhr erteilen; 2/1989/16 (4 S.); Eine ökologisch-ökonomische Abfallberatung in mittelständischen Gewerbebetrieben will die Abfallwirtschaft optimieren;
Druckgewerbe

Ökologische Steuerreform; 2/1989/10 (4 S.); Öko-Steuern könnten die Konsumenten zum Kauf umweltfreundlicher Produkte anregen

Spielraum nicht ausgeschöpft; 2/1989/20 (3 S.); Rechtmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit dürfen nicht die allein bestimmenden Kriterien der Umweltverträglichkeitsprüfung sein;
UVP, Umweltbilanzen

Ursachen verändern (Standpunkt); 3/1989/28 (1 S.); (Leiter der Abteilung Umweltpolitik beim DGB über Ursachen der Abfallprobleme)

Auf dem Boden der Tatsachen; 3/1989/17 (3 S.); Boden- und Umweltbelastungen durch Industrie, Gewerbe sowie Altlasten bereiten erhebliche Probleme;
Kommunen, West-Berlin

Industrie im Rückstand; 3/1989/23 (2 S.); Der Stand der Technik beim Beizen von Stahl weist erhebliche Defizite auf;
Rückgewinnungsverfahren

Sorgen mit der Entsorgung; 3/1989/25 (3 S.); Ein Projekt im Auftrag des BMFT ist auf der Suche nach komplexen entsorgungsfreundlichen Produkten;
Forschung

Geringer kommunaler Handlungsspielraum; 3/1989/12 (5 S.); Eine wirksame Vermeidung des Hausmülls muß durch gesetzliche Maßnahmen unterstützt werden;
Abfallvermeidung, Kommunen

Unser Müll in Gottes Händen; 3/1989/20 (3 S.); Im \"Gläsernen Restaurant\" auf dem 23. Deutschen Evangelischen Kirchentag wurden Kantinenabfälle auf ein Mindestmaß reduziert;
Großveranstaltungen

Geringe Einflußmöglichkeiten; 3/1989/50 (3 S.); Im Linzer HTV-Beteiligungsverfahren gelingt es den Bürgern nicht, ein Sonderabfall-Vermeidungsprogramm einzuleiten;
MVA, Kommunen, Verbrennung, Österreich, Öffentlichkeit

Entwurf zum Gentechnik-Gesetz I; 4/1989/10 (6 S.); Der Entwurf der Bundesregierung droht einer wasserrechtlichen Verwaltungsvorschrift die Grundlage zu entziehen;
Abwasser, Recht, Gentechnik

Entwurf zum Gentechnik-Gesetz II; 4/1989/16 (2 S.); Der Entwurf der Bundesregierung droht einer wasserrechtlichen Verwaltungsvorschrift die Grundlage zu entziehen;
Abwasser, Recht, Gentechnik

Entwurf zum Gentechnik-Gesetz III; 4/1989/17 (5 S.); Der Entwurf der Bundesregierung droht einer wasserrechtlichen Verwaltungsvorschrift die Grundlage zu entziehen;
Abwasser, Recht, Gentechnik

Entwurf zum Gentechnik-Gesetz IV; 4/1989/23 (2 S.); Gewässerbelastung durch die gentechnische Industrie am Beispiel der Stadt Hannover;
Abwasser, Recht, Gentechnik, Kommunen

 

INTERNATIONAL
Grünes Licht für den \"Blauen Engel\"?;
1/1989/6 (2 S.); Auf EG-Ebene wird über die Förderung von Ökoprodukten nachgedacht;
Blauer Engel, Öko-Label, EU, Produktpolitik

\"TUR\" made in USA; 2/1989/6 (4 S.); Der Bundesstaat Massachusetts legt einen Gesetzentwurf zur Reduktion gefährlicher Stoffe vor;
Sonderabfall, International, USA, Recht

Die Baseler Konvention - Definitionsfrage (Rechtskommentar); 3/1989/11 (1 S.); Ein Abkommen soll den \"Wildwuchs\" beim grenzüberschreitenden Verkehr mit Abfällen einschränken;
Abfallexport, Sonderabfall

Die Baseler Konvention - Stellungnahme des BMU; 3/1989/6 (3 S.); Ein Abkommen soll den \"Wildwuchs\" beim grenzüberschreitenden Verkehr mit Abfällen einschränken;
Abfallexport, Sonderabfall

Die Baseler Konvention - Stellungnahme von Greenpeace; 3/1989/8 (4 S.); Ein Abkommen soll den \"Wildwuchs\" beim grenzüberschreitenden Verkehr mit Abfällen einschränken;
Abfallexport, Sonderabfall

Entschärfung im Wirbelbett; 4/1989/6 (4 S.); Nur Maßnahmenbündel führen zur wirksamen Verringerung von Galvanikschlämmen;
Sonderabfall, Industrie

 

KOMPOSTIERUNG
Vorurteil widerlegt; 4/1989/28 (2 S.); Auch Bewohner von Großwohnanlagen sind fähige Eigenkompostierer;
Kommunen, Bielefeld, Biomasse

 

MARKT & VERBRAUCHER
Preiswerte Umweltbomben;
2/1989/23 (2 S.); Der hohe Schadstoffgehalt in Gerätebatterien erfordert ein konsequentes Umdenken beim Verbraucher;
Sonderabfall

So objektiv wie möglich; 3/1989/29 (4 S.); Die Stiftung Warentest berücksichtigt bei Produktuntersuchungen auch Umweltaspekte;
Produktbilanzen

 

RECHT
Strukturelle Schwäche; 1/1989/35 (4 S.); Der Mangel an Rechtsschutz beim Giftmüllexport führt zu Vollzugsdefiziten auf Kosten der Umwelt;
Abfallexport

Zwangspfand auf Kunststoff-Flaschen; 1/1989/39 (2 S.); Die Bundesregierung beschließt eine Verordnung über die Rücknahme und Pfanderhebung von Getränkeverpackungen aus Kunststoffen;
Abfallrecht, Verpackungen

Papiertiger ohne Biß; 1/1989/33 (2 S.); Die meisten Vorschriften zur landwirtschaftlichen Düngung zeigen keine Wirkung;
Gülle

Rechte ohne Natur; 1/1989/41 (3 S.); Fachaufsätze und Gerichtsentscheidungen zum Abfallrecht und verwandten Rechtsgebieten von September bis Dezember 1988;
Rechtsservice, Urteile

Abfallverbringungsverordnung in Kraft; 2/1989/42 (3 S.); Fachaufsätze und Gerichtsentscheidungen zum Abfallrecht und verwandten Rechtsgebieten von Januar bis März 1989;
Rechtsservice, Urteile

Nachbesserung notwendig; 2/1989/37 (5 S.); In Einklang mit der EG-Verbringungsrichtlinie könnte die Abfallverbringungs-Verordnung durchaus restriktiv gehandhabt werden;
Abfallexport, Recht, International, EU

Die TA-Abfall: Stellungnahme der F.D.P.- im Bundestag; 2/1989/29 (1 S.); TA-Abfall: Die Technische Anleitung Abfall

Die TA-Abfall: Stellungnahme der GRÜNEN im Bundestag; 2/1989/31 (2 S.); TA-Abfall: Die Technische Anleitung Abfall

Die TA-Abfall: Stellungnahme der SPD - Fraktion im Bundestag; 2/1989/30 (1 S.); TA-Abfall: Die Technische Anleitung Abfall

Die TA-Abfall: Stellungnahme des Bundesumweltministeriums; 2/1989/26 (3 S.); TA-Abfall: Die Technische Anleitung Abfall;
BMU

Die TA-Abfall: Stellungnahme von Greenpeace; 2/1989/32 (2 S.); TA-Abfall: Die Technische Anleitung Abfall

Die Last mit der Altlast; 3/1989/41 (3 S.); Bei konsequenter Rechtsanwendung können Altlastenverursacher zur Kostentragung herangezogen werden;
Verursacherprinzip, Gefahrenabwehr

Umweltengel alleine reicht nicht; 3/1989/44 (3 S.); Gerichtsentscheidungen und Fachaufsätze zum Abfallrecht und verwandten Rechtsgebieten von April bis Juni 1989;
Rechtsservice, Urteile

Reform als Mogelpackung; 3/1989/37 (4 S.); Mit der von der Bundesregierung vorgestellten Änderung des Umwelthaftungsrechts wird die bestehende Rechtslage kaum reformiert

Kommunale Anachronismen; 4/1989/33 (4 S.); Das Abfallrecht der Gemeinden ist reformbedürftig;
Kommunen

Spielraum ausreichend; 4/1989/37 (5 S.); Die Bundesländer besitzen weitgehende Kompetenzen zur Bestimmung der Sanierungsverantwortlichkeit bei Altlasten;
Länderrecht

Vollzug unter Zugzwang; 4/1989/42 (3 S.); Gerichtsentscheidungen und Fachaufsätze zum Abfallrecht und verwandten Rechtsgebieten von Juli bis September 1989;
Rechtsservice, Urteile

 

RECYCLING
Qualität des Materials entscheidend;
1/1989/24 (2 S.); Bei der Beachtung marktwirtschaftlicher Gesichtspunkte ist ein Recyclinghof wirtschaftlich zu betreiben

Beherrschbare Technik; 1/1989/23 (2 S.); Das REMA-System trennt metallhaltige Abwässer vor der Vermischung mit anderen Abwasserarten;
Clean Technology, Galvanik, siehe Heft 2/89 S.34

Schatz im Silbersee; 1/1989/22 (2 S.); Mit dem Recycling von Fixier- und Entwicklerflüssigkeiten werden Sondermülldeponien und Gewässer entlastet;
Sonderabfall, Abwasser

Vielfältige Möglichkeiten; 2/1989/34 (3 S.); Das REMA-Ionenaustauschersystem kann auch Schlamm und Reststoffe vermindern;
Clean Technology, Galvanik, siehe Heft 1/89 S.23

Recycling als Alibi; 4/1989/30 (3 S.); Zur Entlastung der Umwelt muß das Recycling in einen Kontext mit anderen abfallwirtschaftlichen Maßnahmen gestellt werden;
Einweg-/Mehrwegverpackungen

 

SONDERMÜLL
Florierende Geschäfte; 2/1989/45 (4 S.); Die chemische Industrie verteidigt Giftmüllexporte in die Dritte Welt als legitime wirtschaftliche Aktivität;
Abfallexport, Sonderabfall

Drehrohr als Allheilmittel; 4/1989/50 (4 S.); Der geplante Ausbau von Sondermüllverbrennungsanlagen zementiert die Abfallproduktion;
MVA, Sonderabfall

Zusatzinformation

Gewicht 0.0000
Lieferzeit 2 - 6 Werktage