Medienübergreifendes Industrieanlagenzulassungsrecht nach europäischem und deutschem Recht

Eine Untersuchung zu den materiell-rechtlichen Problemkreisen medienübergreifender EG-Rechtsakte und ihren Auswirkungen auf das Zulassungsrecht für Anlagen nach dem BImSchG.

Henning Alexander Schulz

Kurzübersicht

Eine Untersuchung zu den materiell-rechtlichen Problemkreisen medienübergreifender EG-Rechtsakte und ihren Auswirkungen auf das Zulassungsrecht für Anlagen nach dem BImSchG.
ISBN: 978-3-930894-06-2
Veröffentlicht: 1997, -. Auflage, Einband: Broschur, Seiten 246, Format DIN A5, Gewicht 0.33 kg
Lieferzeit: 7 Werktage
Verfügbarkeit: Auf Lager
5,00 €

Medienübergreifendes Industrieanlagenzulassungsrecht nach europäischem und deutschem Recht

Mehr Ansichten

Details

Erstgutachter:
Professor Dr. Hans-Werner Rengeling
European Legal Studies Institute (ELSI)
- Abt. II / Europäisches Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung
Universität Osnabrück

Zweitgutachter:
Prof. Dr. Albrecht Weber
Universität Osnabrück, Fachbereich Rechtswissenschaften, Professur für Öffentliches Recht, Heger-Tor-Wall 14, 49069 Osnabrück

 

Die Europäische Union verfolgt zunehmend eine gesamthafte Strategie, bei der die verschiedenen Umweltmedien Luft, Wasser und Boden nicht mehr wie bisher isoliert, sondern übergreifend betrachtet werden. Der Verfasser erörtert in seiner Abhandlung die hiermit verbundenen materiellen Probleme bei der Anlagenzulassung.

Zu diesem Zweck wird neben der UVP-Richtlinie auch die kürzlich erst verabschiedete IVU-Richtlinie ausführlich auf ihr gesamthaftes Anforderungsprofil untersucht. Kritisch wird das deutsche Umsetzungsrecht an den europäischen Vorgaben gemessen. Von besonderer Aktualität erweist sich in diesem Zusammenhang die einheitliche – nicht mehr einzelnen Fachgesetzen verhaftete – Vorhabensgenehmigung. Nach den Vorstellungen der Unabhängigen Sachverständigenkommission zum Umweltgesetzbuch (UGB), soll mit dieser integrierten Genehmigung die IVU-Richtlinie im Vorgriff auf das zukünftige UGB umgesetzt werden.

 

Zum Herausgeber der VUR-SCHRIFTENREIHE:
Der Verein für Umweltrecht, Träger der VUR-Schriftenreihe, engagiert sich für eine durchgreifende Ökologisierung der Rechtsordnung. Auf seiner Internetseite www.vur.de bietet der Verein Aktuelles aus dem Umweltrecht, Hintergrundinformationen und interessante Links im Umweltbereich.

Adresse:
Verein für Umweltrecht e.V.
Langenstr. 34
28195 Bremen
Tel.: 0421 - 566 47 46 / Fax: 0421 - 566 47 45
E-Mail: info@vur.de
Internet: www.vur.de

Zusatzinformation

Gewicht 0.3300
Lieferzeit 7 Werktage