Die Europäische Union als Umweltunion

Entwicklung, Stand und Grenzen der Umweltschutzkompetenzen der EU

Stefan Schmitz

Kurzübersicht

Entwicklung, Stand und Grenzen der Umweltschutzkompetenzen der EU
ISBN: 978-3-930894-02-4
Veröffentlicht: 1996, -. Auflage, Einband: Broschur, Seiten 325, Format DIN A5, Gewicht 0.43 kg
Lieferzeit: 7 Werktage
Verfügbarkeit: Auf Lager
5,00 €

Die Europäische Union als Umweltunion

Mehr Ansichten

Details

 

Als die Europäische Gemeinschaft im Jahre 1957 ihren Anfang nahm, spielte der Umweltschutzgedanke keine Rolle. Erst Ende der 60er Jahre zeigten sich Ansätze eines Umweltbewusstseins in den Mitgliedstaaten. 1987 - mit Inkrafttreten der Einheitlichen Europäischen Akte - erhielt der Umweltschutz explizit einen Platz im Primärrecht und die Gemeinschaft ausdrückliche Zuständigkeiten auf diesem Gebiet. Nach Art. 130r Abs. 2 EWG-Vertrag musste der Umweltschutz gar Bestandteil der anderen Politiken der Gemeinschaft sein. Aufgrund dieser Bestimmung sprachen manche schon von einer Umweltgemeinschaft.

Heute, im Zeichen zunehmender und immer häufiger grenzüberschreitender Umweltzerstörung, muss gefragt werden, ob die Europäische Union sich tatsächlich zu einer Umweltunion beziehungsweise Umweltgemeinschaft entwickelt hat und somit ihrem Anspruch gerecht geworden ist. Diese Frage steht im Mittelpunkt des vorliegenden Werkes. Der Autor zeigt auf, dass die Qualität des Umweltschutzes nicht nur von Vertragsbuchstaben bestimmt wird, sondern wesentlich vom jeweiligen Verständnis des Begriffs Umweltschutz selbst und dem Willen zu dessen politischer Umsetzung abhängt. Dabei wird die Art des Umweltschutzes nicht etwa allein von den Brüsseler Entscheidungsgremien geprägt, sondern maßgeblich beeinflusst von den Entscheidungen in den Mitgliedstaaten und den Einstellungen ihrer Bürgerinnen und Bürger.

In neun Kapiteln legt der Autor eine detailgenaue und kompetente Würdigung des Europäischen Umweltschutzrechts von seinen Anfängen bis zur Gegenwart vor und erläutert die wichtigsten EU-Bestimmungen zum Umweltschutz in ihrer Bedeutung. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis rundet das Werk ab.

Zum Herausgeber der VUR-SCHRIFTENREIHE:
Der Verein für Umweltrecht, Träger der VUR-Schriftenreihe, engagiert sich für eine durchgreifende Ökologisierung der Rechtsordnung. Auf seiner Internetseite www.vur.de bietet der Verein Aktuelles aus dem Umweltrecht, Hintergrundinformationen und interessante Links im Umweltbereich.

Adresse:
Verein für Umweltrecht e.V.
Langenstr. 34
28195 Bremen
Tel.: 0421 - 566 47 46 / Fax: 0421 - 566 47 45
E-Mail: info@vur.de
Internet: www.vur.de

Zusatzinformation

Gewicht 0.4300
Lieferzeit 7 Werktage