Die eingriffsbezogenen Geldleistungspflichten des Naturschutzrechts

als Anwendungsfälle einer Ökoschadensgebühr

Dirk Liebrecht

Kurzübersicht

als Anwendungsfälle einer Ökoschadensgebühr
ISBN: 978-3-930894-13-0
Veröffentlicht: 1998, -. Auflage, Einband: Broschur, Seiten 572, Format DIN A5, Gewicht 0.72 kg
Lieferzeit: 7 Werktage
Verfügbarkeit: Auf Lager
5,00 €

Die eingriffsbezogenen Geldleistungspflichten des Naturschutzrechts

Mehr Ansichten

Details

Umweltabgaben stellen ein vieldiskutiertes Instrument des Umweltrechts dar. Dabei stehen die naturschutzrechtlichen Eingriffsregelungen mit ihrem Instrumentenmix beispielhaft für die gegenseitige Ergänzung von Ordnungs- und Abgabenrecht.

Dieses Buch beinhaltet zunächst eine Aufbereitung der komplexen Eingriffsregelungen und der von ihnen vorgesehenen Zahlungspflichten. Es weist auf erhebliche, aber überwindbare Vollzugsdefizite hin. Darüber hinaus leistet das Buch einen Beitrag zur Methodik der verfassungsrechtlichen Abgabenlegitimation und bezieht zum Meinungsstreit um die Gebührenfähigkeit von Umweltressourcen und kollektiven Gütern eine eigenständige Position, indem es die Ökoschadensgebühr als verfassungsmäßige Abgabenkonzeption begründet.

Eine umfangreiche juristische und monographische Aufarbeitung des Themas Umweltabgaben hinsichtlich landes-, bundes- und EG-rechtlicher sowie finanzverfassungsrechtlicher Fragestellungen.

Zum Herausgeber der VUR-SCHRIFTENREIHE:
Der Verein für Umweltrecht, Träger der VUR-Schriftenreihe, engagiert sich für eine durchgreifende Ökologisierung der Rechtsordnung. Auf seiner Internetseite www.vur.de bietet der Verein Aktuelles aus dem Umweltrecht, Hintergrundinformationen und interessante Links im Umweltbereich.

Adresse:
Verein für Umweltrecht e.V.
Langenstr. 34
28195 Bremen
Tel.: 0421 - 566 47 46 / Fax: 0421 - 566 47 45
E-Mail: info@vur.de
Internet: www.vur.de

Zusatzinformation

Gewicht 0.7200
Lieferzeit 7 Werktage