Flächennutzungsmonitoring X. IOER Band 76

Flächenpolitik – Flächenmanagement – Indikatoren

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Martin Behnisch, Tobias Krüger (Hrsg.)

Kurzübersicht

Die weltweite Inanspruchnahme von natürlichen Böden für Siedlungs- und Verkehrszwecke ist weiterhin sehr hoch. Das gilt auch für Deutschland,   wo es noch nicht  gelungen  ist,  die  Flächenneuinanspruchnahme  von  der wirtschaftlichen Entwicklung zu entkoppeln. Allerdings verfolgt die Bundesregierung das Ziel, zu einer Flächenkreislaufwirtschaft mit Null- Hektar-Flächenverbrauch zu kommen.
Die IÖR-Veröffentlichungsreihe Flächennutzungsmonitoring informiert über alle Facetten des akuten Umweltproblems Flächenverbrauch. Diese reichen von der Flächenpolitik und dem Flächenmanagement über Ergebnisse der Flächen- und Gebäudestatistik, Datengrundlagen, Monitoringmethoden und indikatorbasierten Beschreibungen der Entwicklung in Langzeitreihen bis hin zu Prognosen und Szenarien der Flächenentwicklung. Dazu werden aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt, die auf dem 10. Dresdner Flächennutzungssymposium präsentiert und diskutiert wurden.

ISBN: 978-3-944101-76-7
Veröffentlicht: Oktober 2018, 1. Auflage, Einband: Broschur, Abbildung und Tabellen: zahlr., 76 farbig, Seiten 346, Format 168 x 240 mm, Gewicht 0.4 kg
Lieferzeit: 2-3 Tage
Verfügbarkeit: Auf Lager
39,60 €

978-3-944101-76-7

Mehr Ansichten

  • 978-3-944101-76-7
  • -978-3-944101-76-7

Details

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Martin Behnisch und Tobias Krüger (Hrsg.)

Flächennutzungsmonitoring X

Flächenpolitik – Flächenmanagement – Indikatoren

Band 76 der Reihe "IÖR Schriften", herausgegeben vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR), Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Bernhard Müller, Weberplatz 1, 01217 Dresden Tel.: (0351) 4679-0, Fax: (0351) 4679-212 eMail: info@ioer.de, Homepage: http://www.ioer.de, www.ioer-monitor.de, https://www.ioer.de/ioer-im-ueberblick/beschaeftigte/meinel/

IÖR Schriften - Band 76 - 2018
346 Seiten. Einband: Broschur. Format 168 x 240 mm. Zahlreiche Tabellen und Abbildungen, als 76 davon farbig. Preis: 39,60 Euro (incl. MwSt. und Versand in Deutschland) ISBN 978-3-944101-76-7. Rhombos-Verlag, Berlin 2018

Herausgeber Flächennutzungsmonitoring Band X:

Dr.-Ing. Gotthard Meinel
Dipl.-Informatiker
Leiter des Forschungsbereichs Monitoring der Siedlungs- und Freiraumentwicklung am IÖR
https://www.ioer.de/forschung/monitoring-der-siedlungs-und-freiraumentwicklung/
https://www.ioer.de/ioer-im-ueberblick/beschaeftigte/meinel/

Dipl.-Ingenieur. oec.  Ulrich Schumacher
Wissenschaftlicher Sachbearbeiter für Angewandte Geoinformatik (IÖR, Dresden, seit 1992)

Dr. Martin Behnisch
Seniorwissenschaftler im Forschungsbereich: "Monitoring der Siedlungs- und Freiraumentwicklung" und Forschungsbereich: "Ressourceneffizienz von Siedlungsstrukturen" am Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR).

Dr.-Ing. Tobias Krüger
Dipl.-Ing. für Kartographie
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IÖR in Dresden seit September 2005

Zum Buch

Die weltweite Inanspruchnahme von natürlichen Böden für Siedlungs- und Verkehrszwecke ist weiterhin sehr hoch. Das gilt auch für Deutschland,   wo es noch nicht  gelungen  ist,  die  Flächenneuinanspruchnahme  von  der wirtschaftlichen Entwicklung zu entkoppeln. Allerdings verfolgt die Bundesregierung das Ziel, zu einer Flächenkreislaufwirtschaft mit Null- Hektar-Flächenverbrauch zu kommen.
Die IÖR-Veröffentlichungsreihe Flächennutzungsmonitoring informiert über alle Facetten des akuten Umweltproblems Flächenverbrauch. Diese reichen von der Flächenpolitik und dem Flächenmanagement über Ergebnisse der Flächen- und Gebäudestatistik, Datengrundlagen, Monitoringmethoden und indikatorbasierten Beschreibungen der Entwicklung in Langzeitreihen bis hin zu Prognosen und Szenarien der Flächenentwicklung. Dazu werden aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt, die auf dem 10. Dresdner Flächennutzungssymposium präsentiert und diskutiert wurden.
Der vorliegende Band fokussiert auf die Themen Flächenpolitik und -statistik, Flächenmanagement, Grundsteuerreform, Gebäudebestands- analysen, Städtestatistik und Städtemonitoring, neue Indikatoren sowie Ergebnisse von Prognosen und Szenarien der Flächenentwicklung.
Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung veröffentlicht innerhalb der Reihe IÖR-Schriften mittlerweile den 10. Band zum Thema Flächennutzungsmonitoring (www.ioer.de/publikationen/ioer-schriften).

Das Buch setzt eine Veröffentlichungsreihe zu dieser Thematik fort, die 2009 ins Leben gerufen wurde.
– Flächennutzungsmonitoring (Shaker Verlag, Aachen, ISBN 978-3-8322-8740-5),
Flächennutzungsmonitoring II (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-941216-47-1),
Flächennutzungsmonitoring III (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-941216-68-6),
Flächennutzungsmonitoring IV (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-03-3),
Flächennutzungsmonitoring V (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-18-7),
Flächennutzungsmonitoring VI (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-65-1),
Flächennutzungsmonitoring VII (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-67-1)
Flächennutzungsmonitoring VIII (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-69-9)
Flächennutzungsmonitoring IX (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-73-6)
Flächennutzungsmonitoring X (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-76-7)

Vorwort

Weltweit ist eine immer weiter zunehmende Inanspruchnahme von natürlichen Böden für Siedlungs- und Verkehrszwecke zu beobachten. Diese ist – insbesondere in Asien und Lateinamerika – auf Fluchtbewegungen vom Land in Megacities zurückzuführen. In Deutschland wie auch in Europa generell wird dagegen der ungeminderte Flächenverbrauch eher durchwachsende Wohnflächenansprüche, Industrie- und Gewerbegebiete sowie neue Infrastrukturflächen verursacht.
Da der Schutz von natürlichen Böden auch ein Teil des Klimaschutzes ist, wird nach dem Klimaschutzplan der Bundesregierung angestrebt, bis 2050 das Netto-Null-Ziel im Flächenverbrauch zu erreichen.
Natürlich steht die Siedlungsentwicklung mit der Bevölkerungsentwicklung im engen Zusammenhang. Darum wird in der Neuauflage der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung von 2016 das Flächensparziel weiterverfolgt und dieses ergänzt um neue Ziele, nämlich den Freiraumverlust pro Einwohner und die Siedlungsdichte konstant zu halten. Das stellt eine riesige Herausforderung dar, denn die Siedlungsdichte hat sich in Deutschland in den letzten Jahren – abgesehen von der weniger Großstädte – verringert.
Eine verantwortliche Flächensparpolitik bedarf darum vieler guter, kreativer Ideen, Instrumente, Maßnahmen und Umsetzungsakteure auf allen Entscheidungsebenen. Unbestritten dürfte die Bedeutung informatorischer Instrumente sein, um Zustand und Veränderung – und damit den Erfolg der Bemühungen – schnell, genügend genau und verlässlich zu beschreiben. Dieses ist eine grundlegende Voraussetzung für effiziente Steuerungs- und Entscheidungsprozesse im Sinne der obigen Zielstellung.
Und hier nun kommen alte und neue Geoinformationen ins Spiel, denn nur auf deren Grundlage sind die notwendigen Informationen berechenbar. Dabei steigen die Anforderungen an Qualität und Verfügbarkeit raumbezogener Daten- und Informationsangebote, die genauer sowie aktuell und frei verfügbar sein sollten. Aus Wissenschaft und Praxis wird auch immer stärker die Kennzeichnung von statistischen Unsicherheiten in den Indikatorwerten und Zeitreihen gefordert. Neben neuen und weiterentwickelten amtlichen Geobasisdaten spielt auch die nutzergenerierte Erfassung von Daten eine immer wichtigere Rolle.
 
Eine neue große Datenquelle ist das europäische Copernicus-Programm, welches Satellitenbilddaten kostenfrei anbietet, und auf deren Grundlage Landmonitoringdienste bereitgestellt werden. Dazu gehören einheitlich klassifizierte Bodenbedeckungs- und Flächennutzungsinformationen in mittlerer Auflösung und Zeitfolge.
Derartige neue Entwicklungen vorzustellen und mit der Praxis zu diskutieren, ist das Ziel des alljährlichen Dresdner Flächennutzungssymposiums (DFNS). Der vorliegende Band vereinigt Beiträge der 10. Auflage dieser Veranstaltungsreihe, die vom 16. bis Mai 2018 stattfand. Sie umspannen die Themen Flächenpolitik, Flächenmanagement, Indikatoren, Grundsteuerreform, Flächen- und gebäudestatistische Befunde, Monitoringmethoden und Grundlagendaten, Städtestatistik und Städtemonitoring sowie Prognosen und Szenarien der Siedlungsentwicklung.
Die Präsentationen des Symposiums werden auf der Webseite 10dfns.ioer.info online bereitgestellt. Darunter befinden sich auch wieder neue Entwicklungen und Ergebnisse des Monitors der Siedlungs- und Freiraumentwicklung (www.ioer-monitor.de). Diese kostenfreie wissenschaftliche Dienstleistung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) zeigt mittlerweile über 80 Indikatoren zur Flächennutzung in Deutschland. Nicht nur Interessenten aus Wissenschaft und Praxis können sich so online über wichtige Aspekte der Flächennutzung in ihrer räumlichen Verteilung und zeitlichen Entwicklung informieren. Intensivere Untersuchungen werden unterstützt durch Optionen kartographischer Visualisierung und statistischer Analyse. Darüber hinaus sind Vergleiche von Zeitreihen auch in unterschiedlichen räumlichen Ebenen bzw. Maßstabsbereichen möglich.
Allen Autoren sei herzlich gedankt für die konstruktive Zusammenarbeit im Redaktionsprozess. Die Herausgeber wünschen bei der Lektüre interessante Erkenntnisse und Ein- sichten in diesem für eine nachhaltige Entwicklung bedeutenden und sich dynamisch entwickelnden interdisziplinären Themenfeld.

Die Herausgeber

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Martin Behnisch und Tobias Krüger
Dresden, August 2018

------------------------------ --------------------------------

.

Inhaltsverzeichnis

Flächenpolitik

Grundsteuerreform: Chance für eine nachhaltigere Siedlungsentwicklung?
Dirk Löhr........3
Instrumente für das Flächensparen – Rahmenbedingungen und Zielkonflikte
Thomas Preuß.........13
Flächensparende Innenentwicklung durch Baukultur
Reiner Nagel....19
Flächen- und Bodenpolitik aus Naturschutzsicht
Henry Wilke....27
Institutionelle Landschaft der Flächenpolitik: Strukturierung und Konzeption eines Wissensportals
Mathias Jehling, Gotthard Meinel, Christin Michel .......35

Flächenstatistik und Flächenbefunde

Arealstatistik der Schweiz – Zeitreihe zur Dokumentation der Bodennutzung
basierend auf Luftbildinterpretation von Stichprobenpunkten
Anton Beyeler.........47
Flächenverbrauch in Deutschland und Vorschlag für einen möglichen Indikator
für „Land Degradation Neutrality“
Gertrude Penn-Bressel........57
Wie nachhaltig ist die Flächennutzungsentwicklung Deutschlands?
Aktuelle Befunde des IÖR-Monitors
Gotthard Meinel, Tobias Krüger, Martin Schorcht, Babett Hübsch........67

Flächenmanagement

Zentrales Flächenmanagement Sachsen – Brachflächenrevitalisierung,
Kompensationsflächenmanagement und Ökokontomaßnahmen aus einer Hand
Eileen Salzmann......81
Innenentwicklungsmaßnahmengebiet – ein brauchbares Instrument für die
Innenentwicklung?
Theo Kötter..87
Flächenmanagement in NRW: Konsensuale Entwicklungen, kooperative Strukturen
Thomas Lennertz.....93

Daseinsvorsorge, Stadtgrün, Innenentwicklung

ruhrFIS-Monitoring Daseinsvorsorge
Christoph Alfken, Nicole Iwer.....103
Stadtgrün unter Nutzungsdruck – Das Weißbuch Stadtgrün zur Sicherung grüner Infrastruktur
Fabian Dosch.........113
Innenentwicklung durch Visualisierung und Partizipation
Christoph Diepes, Martina Dettweiler, Hans Joachim Linke, Lena Spatz.......123

Gebäudebestandsanalysen

Eine Frage des Flächensparens: Wo können 1 Milliarde Photovoltaik-Module
in Deutschland installiert werden?
Hanna Poglitsch, André Hartmann, Steffen Schwarz, Robert Hecht,
Johannes Eisenlohr, Claudio Ferrara, Martin Behnisch.133
Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude – Annäherung an eine Unbekannte
Michael Hörner.....143

Monitoring

Ländliche Räume im Fokus: der Landatlas als neue Informationsplattform
Annett Steinführer, Torsten Osigus, Patrick Küpper,
Stefan Neumeier, Joachim Kreis..153
Effizientes Monitoring für aktuelle raumordnerische Fragestellungen
am Beispiel der regionalplanerischen Bruttowohndichte
Rosaria Trovato.....161
Anwendung von SENTINEL-2- und Stereo-WorldView-3-Daten
für die Fortführung des Umweltmonitorings der Landeshauptstadt Potsdam
Annett Frick, Steffen Tervooren...171
Aktives Lernen für Informationsextraktion aus historischen Karten
Thomas C. van Dijk..........181
Digitale Erhebung der historischen Flächennutzung Deutschlands
Hendrik Herold, Gotthard Meinel187

Städtestatistik und Städtemonitoring

Kommunales Flächenmanagement und Flächenmonitoring –
Umfrageergebnisse und Schlussfolgerungen
Maria Kröger, Rudolf Schulmeyer197
Registermodernisierung und Zensus post-2021:
Der Weg zu einem modernen amtlich-statistischen System in Deutschland
Michael Haußmann..........209
Vergleichende Stadtteilanalytik – Ansätze auf Basis des IÖR-Monitors
Mathias Jehling, Tobias Krüger, Gotthard Meinel.........217


Daten und Dienste

Entwicklungen zur Führung von Landbedeckung und Landnutzung
in den amtlichen Geobasisdaten
Christian Lucas, Ramona Kurstedt..........229
Stand von INSPIRE und Geodaten-Lizenzpolitik des Bundes
Andreas Illert.........239
Offene Daten in Lehre und Forschung – das Projekt OpenGeoEdu
Axel Lorenzen-Zabel, Ralf Bill.....249
Flächenbezogene Berechnung von Biomassepotenzialen
Jasmin Kalcher, André Brosowski257
Infrastrukturplanung mit verkehrsbezogenen Flächennutzungsindikatoren
Sujit Kumar Sikder, Hendrik Herold, Gotthard Meinel........261

Indikatoren

Indikatoren des Naturschutzes im Spannungsfeld von Politik und Wissenschaft
Ulrich Sukopp........273
Länderinitiative Kernindikatoren (LIKI)
Jürgen König.........283
Freiraumindikatoren im IÖR-Monitor – Stand und Entwicklung
Ulrich Walz, Ulrich Schumacher, Tobias Krüger.......293

Prognosen und Szenarien

Aspekte der zukünftigen Wohnflächennachfrage in Deutschland
Matthias Waltersbacher.........307
Wohnungsbaumonitoring Sachsen – Wie sehen die Perspektiven und Trends aus?
Daniel Eichhorn, Ullrich Rosteck.......315


Autorenverzeichnis.....325

Zusatzinformation

Gewicht 0.4
Lieferzeit 2-3 Tage