Alle Nachrichten

23.06.2004 Deponie Außernzell (Niederbayern)

Landshut. Für die Gesamtsanierung der Deponie Außernzell (Landkreis Deggendorf) hat die Regierung von Niederbayern auf Antrag der AWG Donau-Wald das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Die elf Aktenordner füllenden Unterlagen werden nach öffentlicher Bekanntmachung in der Zeit von 21. Juni bis 20. Juli in der Gemeinde Außernzell ausgelegt. Bis zwei Wochen nach der Auslegung haben möglicherweise Betroffene Gelegenheit, Einwendungen zu erheben. Die Planung stellt mit überschlägig mindestens...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

23.06.2004 Maulwurf hält Umweltgifte in Schach

Karlsruhe. Zur Überwachung der Dichtigkeit von Deponien haben Wissenschaftler des Forschungszentrums Karlsruhe den Feuchtesensor TAUPE entwickelt. Der neuartige Sensor kann ausgedehnte Schichten überwachen und Undichtigkeiten lokalisieren. Gefahren für die Umwelt werden auf diese Weise frühzeitig erkannt. Zudem können mit TAUPE erstmals auch mineralische Oberflächenabdeckungen von Deponien überwacht werden. Ort und Größe eventueller Leckagen lassen sich dabei so genau eingrenzen, dass...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

18.06.2004 Gefährlichem Weltraummüll auf der Spur

Braunschweig. Weltraummüll kann in der Raumfahrt verheerende Schäden anrichten und sogar Menschenleben gefährden. Der Braunschweiger Wissenschaftler Holger Krag hat ein Verfahren entwickelt, um die Position der Trümmer im Orbit zu berechnen. Für seine Dissertation: "A Method for the Validation of Space Debris Models and for the Analysis and Planning of Radar and Optical Surveys" wurde Holger Krag am 17. Juni 2004 mit dem Heinrich-Büssing-Preis der Stiftung zur Förderung der Wissenschaften an...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

14.06.2004 7. Internationaler bvse-Altkunststofftag

Bonn. Auf Ablehnung der Teilnehmer des 7. Internationalen bvse-Altkunststofftages in Bonn stieß die gemeinsame Erfassung von Restabfall und Wertstofffraktionen in einem Behältnis. Weder die stofflichen Verwerter, noch die Hersteller von Ersatzbrennstoffen waren für diese Option zu begeistern. Einhelliger Tenor: Wer auf Qualität setzt, muss schon die Erfassung optimieren.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

11.06.2004 Zweihundertmillionenfache Vergrößerung und bislang unerreichtes Auflösungsvermögen

Augsburg. Wie das US amerikanische Wissenschaftsmagazin Science (Science express online-Ausgabe vom 10. Juni 2004) berichtet, hat ein Forscher-Team der Universität Augsburg das räumliche Auflösungsvermögen der Mikroskopie weiter verbessert (S. Hembacher, F.J. Giessibl, J. Mannhart, "Force microscopy with light atom probes", Science express online-Ausgabe vom 10. Juni 2004). Die Wissenschaftler bildeten ein einzelnes Wolframatom mit einem Rasterkraftmikroskop ab und fanden innerhalb des Atoms...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

10.06.2004 Wegwerfgesellschaft bedroht Inselparadiese

Jeju/Nairobi (10.06.2004). Die Inselstaaten im Indischen und im Pazifischen Ozean sowie in der Karibik stehen vor einem zunehmenden Abfallproblem. Wie aus dem Bericht ?UNEP and Small Island Developing States: 1994-2004 and Future Perspectives? hervorgeht, hat sich allein der Kunststoffabfall in den Inselstaaten seit den 1990er Jahren verfünffacht. Weil fast alle Infrastrukturen der Abfallwirtschaft fehlen, gelangen über 90 Prozent der Abwässer unbehandelt in Flüsse und ins Meer. Abfälle werden...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

04.06.2004 EG-Batterierichtlinie wird überarbeitet

Brüssel. In der EU sollen jetzt klare Recyclingziele für Batterien und Akkumulatoren aufgestellt werden. Die Europäische Kommission hat hierzu einen Vorschlag für eine Rahmenrichtlinie ?über Batterien und Akkumulatoren sowie Altbatterien und Altakkumulatoren? vorgelegt [KOM(2003) 723 ? C5-0563/2003 ? 2003/0282(COD]. Mit ihrem Entwurf ist die Kommission einer Entschließung des Rats vom 25. Januar 1998 nachgekommen. Der Rat hatte damals die Kommission aufgefordert, so rasch wie möglich einen...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

04.06.2004 Vom Winde verwehte Metallabfälle

Chemnitz. Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz prüft derzeit eine Alternative zum Einsatz von Kühlschmiermitteln. In dem neuen Verfahren saugen spezielle Vorrichtungen an den spanenden Werkzeugmaschinen die Reste der Bearbeitung mit der Luft ab. Damit sich die Späne nirgends ansammeln, wird das Strömungsverhalten real und in Simulationen untersucht.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

03.06.2004 Europa bekommt Müllproblem nicht in Griff

Kopenhagen. Die europäische Umweltagentur (EUA)  wirft den Regierungen Europas vor, die versprochenen Umweltauflagen nicht einzuhalten. Die Trends der vergangenen Jahre machen deutlich, dass neben dem vermehrten CO2-Ausstoß auch die Luftgüte und die Wasserverschmutzung erschreckende Werte angenommen haben, berichtet das European Environment Information and Observation Network (Eionet) im Report EEA-Signals 2004. Der soeben veröffentlichte Bericht bezieht sich auf Umweltdaten der 31...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

02.06.2004 Gen-Pflanzen verändern Leberfunktionen

Urbino. Wissenschaftlern der Universität Urbino/Italien ist es gelungen, den Nachweis dafür zu erbringen, dass gentechnisch verändertes Soja die Leberstruktur von Mäusen verändert. Demnach konnten die Forscher signifikante Modifikationen in einigen den Zellkern betreffenden Merkmalen nachweisen, berichtet die Umweltorganisation GM-Watch.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Behandlungskapazitäten noch nicht gesichert

Berlin. Die erforderlichen Behandlungskapazitäten für die Umsetzung der Ablagerungsverordnung beziehungsweise der Technischen Anleitung Siedlungsabfall (TASi) am 1. Juni 2005 sind noch nicht gesichert. Dies geht aus einem Bericht des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) hervor. Man habe mit einer Behandlungslücke von rund vier Millionen zu rechnen.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Umweltausschuss prüft gemeinsame Erfassung von Restmüll und Verpackungen

Berlin. Die Gemeinsame Erfassung von Restmüll und Verpackungen mit anschließender maschineller Trennung ist für die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen kein Tabu. Grundsätzlich muss hierbei jedoch sichergestellt sein, dass dies gegenüber der bisherigen haushaltsnahen Getrenntsammlung einen ökologischen und ökonomischen Vorteil bringt. Diese Voraussetzung ist derzeit jedoch noch nicht erwiesen. Dies erklärte die abfallpolitische Expertin von Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Antje Vogel-Sperl, in...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Environmental Due Diligence

Berlin. 60 Prozent der größten europäischen Unternehmen haben infolge einer Umweltrisiko-Überprüfung (Environmental Due Diligence / EDD) den Preis einer geplanten Transaktion neu verhandelt. Fast ebenso viele, 56 Prozent, haben ihr Kaufangebot sogar zurückgezogen. Umweltrisiken, die erst nach Abschluss einer Transaktion durch den Käufer aufgedeckt wurden, haben bei 42 Prozent der Unternehmen zu ungeplanten Kosten geführt. Das sind Ergebnisse einer Studie im Auftrag der...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Nachweisverordnung in Rheinland-Pfalz soll besser umgesetzt werden

Mainz. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd der Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (SAM) hat ein Merkblatt erstellt, in dem die gesetzlichen Regelungen der Nachweisführung zur Entsorgung kommunaler Klärschlämme und die Vorgehensweise in Rheinland-Pfalz erläutert werden. Wie die SAM berichtet, wurde die Nachweisverordnung bei den Entsorgungswegen Landschaftsbau, Deponierung und Verbrennung bislang nur unzureichend eingehalten. Das zusätzliche Informationsangebot soll...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Durchsuchungsaktion des Bundeskartellamtes bei Papierherstellern

Bonn. Das Bundeskartellamt ist mit einer Durchsuchungsaktion dem Verdacht nachgegangen, dass sich Papierhersteller beim Einkauf von Altpapier abgestimmt haben, um die Einkaufspreise zu drücken. Die Ermittlungen, die am 25. Mai durchgeführt wurden, erstreckten sich auf neun Objekte in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Gleichzeitig hat die Europäische Kommission in einem separaten Verfahren wegen des Verdachts wettbewerbswidriger Absprachen bei Papierherstellern in Deutschland...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Sport und Umweltschutz

Stuttgart. Das Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg hat am 6. Mai in Stuttgart den Abschlußbericht von insgesamt 50 so genannten Öko-Checks vorgestellt, die in 37 verschiedenen Sportanlagen durchgeführt wurden. Die Öko-Checks dienten einer ersten Bestandsaufnahme aller umweltrelevanten Bereiche und Fragestellungen in den Sportstätten. Wie Staatssekretär Stefan Mappus berichtete, hat das Ministerium mit  insgesamt 37.700 Euro rund die Hälfte der Kosten für die Untersuchungen...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Behandlungskapazitäten noch nicht gesichert

Berlin. Die erforderlichen Behandlungskapazitäten für die Umsetzung der Ablagerungsverordnung beziehungsweise der Technischen Anleitung Siedlungsabfall (TASi) am 1. Juni 2005 sind noch nicht gesichert. Dies geht aus einem Bericht des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) hervor. Man habe mit einer Behandlungslücke von rund vier Millionen zu rechnen.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Umweltausschuss prüft gemeinsame Erfassung von Restmüll und Verpackungen

Berlin. Die Gemeinsame Erfassung von Restmüll und Verpackungen mit anschließender maschineller Trennung ist für die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen kein Tabu. Grundsätzlich muss hierbei jedoch sichergestellt sein, dass dies gegenüber der bisherigen haushaltsnahen Getrenntsammlung einen ökologischen und ökonomischen Vorteil bringt. Diese Voraussetzung ist derzeit jedoch noch nicht erwiesen. Dies erklärte die abfallpolitische Expertin von Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Antje Vogel-Sperl, in...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Environmental Due Diligence

Berlin. 60 Prozent der größten europäischen Unternehmen haben infolge einer Umweltrisiko-Überprüfung (Environmental Due Diligence / EDD) den Preis einer geplanten Transaktion neu verhandelt. Fast ebenso viele, 56 Prozent, haben ihr Kaufangebot sogar zurückgezogen. Umweltrisiken, die erst nach Abschluss einer Transaktion durch den Käufer aufgedeckt wurden, haben bei 42 Prozent der Unternehmen zu ungeplanten Kosten geführt. Das sind Ergebnisse einer Studie im Auftrag der...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.06.2004 Nachweisverordnung in Rheinland-Pfalz soll besser umgesetzt werden

Mainz. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd der Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (SAM) hat ein Merkblatt erstellt, in dem die gesetzlichen Regelungen der Nachweisführung zur Entsorgung kommunaler Klärschlämme und die Vorgehensweise in Rheinland-Pfalz erläutert werden. Wie die SAM berichtet, wurde die Nachweisverordnung bei den Entsorgungswegen Landschaftsbau, Deponierung und Verbrennung bislang nur unzureichend eingehalten. Das zusätzliche Informationsangebot soll...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein